Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Schoener-Garten.de ist verbunden mit azalee.info
Diesen Werbeplatz können Sie günstig mieten

 

FengShui in der Gartenkunst

Interessante Anregungen
auch für "Normalbürger"

yin und yang
<<< zurück zur Startseite

Feng-Shui („Wind und Wasser“) ist Teil einer Philosophie, die eine Harmonisierung des Menschen mit seiner Umgebung lehrt, die durch eine besondere Gestaltung der Wohn- und Lebensräume erreicht werden soll.

Feng-Shui-GartenIn der fernöstlichen Gartenkunst spielt Feng-Shui eine wichtige Rolle, so wie es dort auch in der Architektur und dem gesamten Leben ist.

Die Gedanken, die hinter dieser Philosophie stehen, sind interessant und anwendbar auch für Menschen, die der Lehre sonst eher skeptisch gegenüber stehen und nicht an die Wirkung von schädlichen Energien einerseits und dem heilvollen Wirken des ungehinderten "Qi" (sprich "Tschi") andererseits glauben. Der Grundgedanke aber - Harmonie zwischen Mensch und Umgebung - ist zweifellos eine gute und richtige Sache.

Gerade bei der Gartengestaltung gibt die Lehre des FendShui interessante Anregungen und schliesslich ist es ja auch nicht der ästhetische Aspekt der Feng-Shui-Lehre, der im Mittelpunkt der Kritik steht, sondern die Behauptung, eine Art Energie (nicht im physikalischen Sinne) beeinflussen zu können, die wissenschaftlich nicht nachweisbar ist.

Die Anlage der Wege, die Position von einzelnen Steinen oder Baumwurzeln, das allgegenwärtige Wasser in einem Garten, der Erkenntnisse des FengShui berücksichtigt, das alles sind kluge und ästethische Gedanken.

Die 8 Grundprinzipien, die ein derartiger Garten zu beachten hat, sind folgende:

  • Harmonie mit der Natur
  • Gleichgewicht von "Yin und Yang", der weiblichen und der männlichen Komponente
  • Leere und Stille müssen möglich sein
  • Die Harmonie der Grössenverhältnisse darf nicht gestört sein
  • Die Vielfalt soll nicht sofort erfassbar sein
  • Das Kleine birgt das Grosse
  • Gartengestaltung ist ein bewusster und kreativer Akt
  • Die Annäherung ans gestalterische Ideal durch die Praxis

Die "Fünf Elemente" - Erde, Metall, Wasser, Holz und Feuer - müssen in einem ausgeglichenen Verhältnis zueinander stehen, was durch eine bestimmte Anordnung von Farben und Formen zueinander erreicht wird.

Vielleicht helfen Ihnen diese wenigen Gedanken schon, die Gestaltung Ihres Gartens noch 'mal zu überdenken. Wir bemühen uns aber, auch dieses Kapitel bald zu vervollständigen.

 

schoener-garten.de ist verbunden mit blumen-online.com
 
nach oben